Zu meiner Person

 Am 28. September 1963 um die Mittagszeit wurde ich in eine wunderschöne Region im Berner Oberland geboren, wo Menschen aus aller Welt gerne ihren Urlaub verbringen. Mein Elternhaus war eine mittelständische, streng christliche Handwerksmeisterfamilie, ich selbst ein Freigeist und unverbesserlicher Sturkopf, der auf diese strengen Leitplanken mit Widerstand reagierte. Wie auch immer… niemand in meinem Umfeld vermochte meine tiefe Sehnsucht nach der Wahrheit zu stillen, mit der ich in diese Welt geboren war. Also machte ich mich auf die Suche danach und war entschlossen, für diese Wahrheit bis ans Ende der Welt zu reisen. Auf meiner Wohnsitzgemeinde hatte ich mich bereits für unbestimmte Zeit abgemeldet, mit Destination „0000 Ausland“*. Doch da war noch ein letzter Termin in der Schweiz: Ein SSR- Yogakurs nahe der französischen Grenze. Und genau dieser sollte meinen Plan umgehend auf den Kopf stellen! In einer Meditation stieg aus der Tiefe meines Wesens das Wissen auf, dass diese Wahrheit in mir selbst zu finden sei. So simpel sich das anhören mag, diese wegweisende Erkenntnis liess das innere Drängen verpuffen, bis ans Ende der Welt zu suchen. Sie verwandelte meine Suche im Aussen in eine Erforschung des Innen - die ich heute immer noch liebe und koste.

Ich bin glücklicher Vater von zwei erwachsenen Kindern aus erster Ehe und mittlerweile auch Grossvater.

Mit meiner Frau Barbara aus Oberfranken lebe ich in der voralpinen Hügelzone des Emmentals. Nachdem wir uns 2010 als Dualseelen** erkannt hatten, durften wir in den folgenden Jahren noch einige Länder bereisen und erfüllten auch einen Jugendtraum von mir, indem wir für drei Monate in Neuseeland waren. 

Unsere Begegnung ist ein Geschenk des Himmels und die gemeinsamen Jahre sind eine Krönung meines menschlichen Lebens.

 

* Diese tiefsinnige Bezeichnung ist der Kreativität des Beamten entsprungen, weil er im System einen Bestimmungsort mit 4-stelliger Vorwahl einsetzen musste… Wie passend!!!

 

** Auf meiner Suche nach der Wahrheit bin ich diesem Aspekt nie begegnet. Erst durch unsere Begegnung wurde ich in diese Thematik eingeweiht

 

Hobbys

Zum Ausgleich bastle ich liebend gerne und repariere was halt so kaputt geht. Oder bringe neue Ideen in die 3. Dimension.

Zu meinen Hobbys zähle ich Wäsche waschen, schreiben, kochen, „gärtele“, „sünnele“, Fahrrad fahren (ganz wichtig!), wandern, schwimmen und… einfach in der Natur und Teil von ihr zu sein.

 

Mein grösster Irrtum

Zu glauben, dass ich der bin, der macht...

 

Mein grösstes Potential

Mich voller Empathie zu öffnen für das Hier und Jetzt, für das, was schon immer war und immer sein wird.